• 06821-97 33 11
  • Kurze Lieferzeit
  • Kauf auf Rechnung
  • Telefonische Beratung
  • Angebot in einem Tag

Tag Archives: einladende Messestände

Mobiler Messestand rettet Ihren Messeerfolg? Nicht wirklich … – MesseTipps (51)

Ein mobiler Messestand und ein Prospektständer für Messen sind elementare Werkzeuge für den Erfolg auf Messen und Events. Damit Sie aber die Veranstaltung als erfolgreich bezeichnen können, gehört mehr dazu.

Mobiler Messestand will gut platziert sein

Wie schon im ersten Satz erwähnt, ist der Messestand ein Teil von ganz vielen Dingen, die eine rundum gelungene Messe ausmachen. Ich gehe davon aus, dass Sie sich genau die Messe oder das Event ausgesucht haben. Allein schon die Auswahl der Veranstaltung(en) ist eine Mammutaufgabe. Kurz gesagt: präsentieren Sie sich dort, wo Ihre potentiellen Käufer sind!

Der Platzierung Ihres mobilen Messestandes ist ein eigener Artikel gewidmet. Zu vielfältig sind die Möglichkeiten, aber auch die Gefahren.
Ein weiterer wesentlicher Punkt ist die Gestaltung der Wand- bzw. Grafikflächen . Interessant, einladend und doch nicht überfrachtet soll Ihr mobiler Messestand sein. Lieber signifikante Schlagwörter anstatt ellenlange Produktanpreisungen und großflächige Abbildungen sind Hingucker, ganz im Gegensatz zu vielen kleinen Abbildungen.

In beiden Fällen ist es so, dass die Menschen durch Smartphone und Tablets versaut wurden. Möglichst bündig und mit einem Blick überschaubar. Kaum ein Mensch nimmt sich heute noch die Zeit, viel Text zu lesen. Schon gar nicht im hektischen Umfeld einer Messe.

Prospekte sind noch immer der Renner!

Ein Grund mehr genügend Arbeitszeit und Budget in aussagekräftige Prospekte zu geben. Auch im Zeitalter von Internet & Co. sind gedruckte Papiere von höherer Bedeutung als Apps oder Newsletter. Digitale Nachrichten gehen in der Nachrichtenflut schlichtweg unter. Einen Flyer oder Katalog auf dem Schreibtisch Ihres Kunden bleibt in Erinnerung. Damit beschäftigt sich der Gegenüber wesentlich intensiver als mit einem Newsletter, der meist nach wenigen Sekundenbruchteilen weggeklickt wird.

Noch ein Randeffekt von gedruckten Informationen ist, dass die Informationen häufig abgelegt werden. Denken Sie bei Emails zurück, was vor einer Woche kam? Ich weiß es nicht mehr.

Einladungsmanagement, Auswahl der Ausstellungsstücke und natürlich die Wahl Ihres motivierten Standpersonals sind Trumpfkarten, welche von der Geschäftsführung getroffen werden muss. Zu hoch ist die Wichtigkeit.

Ein mobiler Messestand ist immer mit Arbeit verbunden und die soll sich lohnen! Die anvisierten Messeziele sind Ursprung jeder Entscheidung.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Ihr
Christian Junius

Prospektständer für Messen können ohne Budget nicht befüllt werden – MesseTipps (50)

Es hört sich vielleicht lustig an, aber Prospekte und Prospektständer für Messen gehören ins Marketingbudget.

Prospekte kann man nicht ersetzen

Prospektständer für MessenErst vor wenigen Wochen habe dies mit eigenen Augen auf der FESPA 2019 in München mitbekommen. Ein namhafter Lieferant stellt neue Produkte vor, vergisst in der Planung jedoch Prospekte zu entwerfen, dementsprechend zu drucken und auf der Messe auszulegen. Den Schaden wollte der Marketingleiter nicht beziffern. Leere Prospektständer kann man nicht in Umsatzzahlen wiedergeben.

Vieles kann man heutzutage mit Email und Social Media-Kampagnen wettmachen, aber einen gedruckten Prospekt auf dem Schreibtisch kann bisher nicht ersetzt werden.

Die Gründe sind vielfältig: im Gegensatz zu einem Email hat man den Katalog über längere Zeit in der Betrachtung, tut ihn anfassen und durchschauen. Allein schon die Tatsache, der Kunde Ihr Logo im Augenwinkel sieht, ändert das Kaufverhalten signifikant.

Leere Prospektständer für Messen sind daher ein Desaster. Im obigen Fall füllte sich niemand dafür verantwortlich. In Meetings wurde ausgiebig über das Layout intern diskutiert, das Projekt wurde jedoch niemanden in die Verantwortung übertragen. Denken ist zwar gut, aber Handeln noch besser!

Auch muss man der Tatsache Beachtung schenken, dass die Prospekte in den Prospektständer passen. Als Beispiel sei aufgeführt, dass Prospektablagen im DIN A5 Format für Auslagen im DIN A4 Format ungeeignet sind. Ebenso gehört sich über die Auslegung im Hoch- oder Querformat Gedanken gemacht.

Prospektständer für Messen richtig platzieren

Prospektständer für Messen müssen in das Standkonzept integriert werden. Viele Aussteller platzieren im letzten Schritt des Aufbaus die Prospektständer. Oftmals sieht man das Ereignis als notgedrungen an. Lustlos wird agiert. Das Ereignis ist verheerend. Entweder sind Produkte durch den Prospekthalter verdeckt, dieser steht als Stolperfalle auf dem Gang oder ist so versteckt, dass Interessenten nur mit Mühe oder gar nicht an Prospekte gelangen.

Für Messestände werden in den meistens Jahr für Jahr mehrere Tausend Euros ausgegeben. Da fällt es schwer zu verstehen wie man eine der nachhaltigsten Werbemaßnahmen so vernachlässigen kann. Prospektständer und Prospekte sind nachhaltig.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Ihr
Christian Junius

Prospektständer für Messen sind keineswegs außer Mode – MesseTipps (39)

Prospektständer für Messen erleben gerade im Zeitalter von Smartphones und Tablets eine sagenhafte Auferstehung. In den letzten Jahren, wo in den Marketingabteilungen wie blind nur noch an Internet und soziale Medien gedacht wurde, geriet der Prospektständer ein wenig in Vergessenheit. Mittlerweile ist ein Umdenken im Gang: Prospekte und Flyer haben eine wesentlich höhereren Wiedererkennungswert als Apps und Links.

Prospektständer sind Allrounder

Unbestritten ist, dass ein Papier auf dem Schreibtisch wesentlich effektiver ist und ganz andere Gedanken hervorruft als eine App auf digitalen Geräten. Dieser Umstand war schon über Jahre bekannt. Die jungen Akademiker und Besserwisser in den Fachabteilungen, haben diesen Umstand ignoriert – bis die Branchenführer auf Messen wieder angefangen haben papiergebundene Informationen auszugeben. Vorreiter haben auch in diesem Fall einen Innovationsvorsprung.

Um nicht die Jungakademiker komplett blöd hinzustellen, lassen wir es uns so formulieren: bevor der Prospektständer ungefüllt in der Ecke eines Messestandes steht, sollte man diesen ganz weglassen. Aber dies ist nicht die Lösung!

Prospektständer für Messen richtig platzieren

Am Gang und in der Nähe von den Highlights einen Prospektständer für Messen zu platzieren, wirkt Wunder. Die Besucher greifen zu und nehmen Prospekte und Flyer bei grundsätzlichem Interesse mit. Bei der späteren Betrachtung Ihrer Informationsmedien zu Hause oder im Büro werden Erinnerungen wach. Im Idealfall natürlich positive Erinnerungen an Sie und Ihre Produkte.

Es versteht sich von selbst, dass kein Mensch „dicke Wälzer“ kilometerweit über Messen oder Events tragen wird. Ein-/zweiseitige Prospekte oder Flyer, werden jedoch gerne eingesteckt.
Eine Ausnahmen bilden Firmenmessen von diversen Konzernen, wo kiloschwere Kataloge wie Trophäen geschleppt werden. Dieses Phänomen wird sich auf Fach- und Verbrauchermessen allerdings nicht etablieren.

Wie schon weiter oben erwähnt, sind Prospektständer für Messen wahre Allrounder. Unter der Voraussetzung, dass Sie sich einen hochwertigen und flexiblen Prospektständer – vornehmlich zur variablen Aufnahme von DIN A4, DIN lang und DIN A5 Prospekte geeignet – können Sie in Windeseile auf aktuelle Ereignisse oder Mitbewerber reagieren. Am Abend im Hotel ein Flyer entworfen und an der Rezeption für ein paar Euro ausgedruckt, werden Sie dem Publikum aktueller denn je gegenüberstehen. Überlassen Sie nicht den Ihren Konkurrenten wegen fehlender Prospektständer das Feld!

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Ihr
Christian Junius

Einladende Messestände sind kein Hexenwerk – MesseTipps (5)

Was motiviert Messebesucher Ihren Stand zu betreten?

Der Besucher stellt sich pro Messebesuch unzählige Male – bewusst oder unbewusst – die Frage: „Welchen Vorteil habe ich, mir den Stand näher anzusehen?“
Wenn Sie auf diese Fragen von Beginn an schlüssige Antworten haben, ist die Entscheidung zu Ihren Gunsten nur noch ein Wimpernschlag entfernt. Einladende Messestände zu gestalten, ist einfacher als manch einer denkt.

Wettbewerbsvorteile offensiv aufzeigen

Die präsentierten Exponate müssen den Bezug zu der Anwendung Ihres potenziellen Kunden aufzeigen – die Vorteile aufzeigen, die er davon hat. Dies muss für jeden sichtbar sein und nicht erst im Verkaufsgespräch erfolgen.

Des weiteren sind Schlagworte, Plakate und überdimensionierte Grafikwände Möglichkeiten dem Interessenten die Entscheidung zum Standbesuch zu vereinfachen. Wie schon einem der vorhergehenden Messetipps erwähnt: vermeiden Sie lange Textpassage – kurz und prägnant ist das Zauberwort.

Bedenken Sie, dass Sie im Wettbewerb zu allen anderen Ausstellern stehen – ob Mitbewerber oder nicht. Da wirken einladende Messestände umso mehr!

Jeder Mensch war und ist immer noch ein bisschen Kind: bewegende Teile erwecken immer Aufmerksamkeit und ziehen unsere Blicke magisch an. Dies gilt ebenso bei spannenden und aktionreichen Filmsequenzen. Öde Werbevideos werden allerdings zumeist ignoriert. Da ist der Platz für den Bildschirm sinnvoller anders zu nutzen – zum Beispiel für einen Wandprospekthalter.

Messestand muss authentisch wirken

Leider sind nicht nur Sie so schlau, sondern häufig auch Ihre Mitbewerber! Ja, diese buhlen auch um Kundschaft. Deswegen tut es mittlerweile auf fast allen Messeständen blinken, surren und gegebenenfalls brummen. Eine Reizüberflutung ohne Ende! Sich an diesem Wettrüsten zu beteiligen, schmälert häufig nur Ihr Budget ohne jedoch einen Mehrwert für Sie zu haben. Letztlich kann ‚zu viel‘ auch abstoßend wirken.

Ergänzend zu den oben genannten Tatsachen ist der entscheidende Faktor … Sie! Ja, das Standpersonal gibt oft (indirekt) den Ausschlag über Besuch oder beim Wettbewerb die Kohle abzuliefern. Wenn das Messeteam stets freundlich blickt und einen ‚Herzlich Willkommen‘-Eindruck macht, dann fällt es schwer, innerlich ’nein‘ zu sagen. Wer kann schon eine Einladung ausschlagen, wenn man sich willkommen fühlt?

Einladende Messestände – smarte Faktoren entscheiden

Neben dem Erscheinungsbild und der Haltung – bitte nie mit verschränkten Armen auf Interessenten warten – sind die smarten Faktoren nicht zu unterschätzen: Kaffeegeruch, aufeinander abgestimmte Stand- und Bodenfarben sowie die optisch passende Kleidung des Standpersonals müssen stimmig sein. In Smartphones ‚vertieftes‘ Personal ist ein ’no go‘!

Eine lockere Armhaltung, eventuell mit einem Firmenprospekt in der Hand, ist die richtige Grundhaltung. Platziert man sich dann noch in der Nähe von Exponaten – ohne die Sicht bzw. den Zugang darauf zu versperren – ist die Basis getan.

Menschen sind wie Herdentiere

Menschen folgen anderen Menschen. So ist es nicht verwunderlich, dass leere Messestände weniger beachtet werden, als ein Stand, auf und um den sich unzählige Menschen bewegen. Besucher locken andere Besucher an!

Im Umkehrschluss bedeutet dies aber auch, dass immer nur so viel Standpersonal im Ausstellungsbereich sein soll, wie notwendig ist. Es wirkt abschreckend, wenn mehrere Vertreter eine kleine Besuchergruppe ‚belagern‘.
Ein Trick ist, dass Sie in publikumsschwächeren Zeiten eventuell darüber nachdenken sollten eigenes Personal als ‚Besucher‘ (Köder) einzusetzen. Dies wird Ihnen allerdings nur gewinnbringend gelingen, wenn die betreffenden Personen wie Besucher aussehen und die Szene danach wirken. Interesse erzeugen ist die Grundlage für Ihren Messeerfolg!

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Ihr
Christian Junius