Prospektständer für Messen optimal auswählen – MesseTipps (44)

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Prospektständer für Messen gibt es (fast) wie Sand am Meer.

Prospektständer für Messen sind so unterschiedlich wie die Messestände

In hochwertigen Onlineshops haben Sie die Qual der Wahl: faltbare, stationäre, aufrollbare Prospektständer oder lieber doch ein rollbares Prospektregal.

Die Entscheidung über die Bauweise Ihres Prospektständer für Messen liegt allein in Ihrer Hand. Sind Sie öfters auf Messen und Ihr gesamtes Equipment wird in einem PKW transportiert, ist ein faltbarer Prospektständer empfehlenswert.
Die Gewichte zwischen den einzelnen Modellarten unterscheiden sich nicht zwangsläufig. Jedoch ist der Platzbedarf von einem faltbaren Prospektständer wesentlich geringer als bei einem stationären Modell – auch im demontierten Zustand.

Prospektständer für MessenEine interessante Mischung aus den oben erwähnten Modellreihen ist der zerlegbare Prospektständer. Hier werden mehrere Gestellteile ineinander gesteckt. Ich persönlich liebe diese Kombination.

Stationäre Prospektständer und rollbare Prospektregale sind zumeist voluminös im Transport, aber auch mit einem viel moderneren Design anzutreffen als faltbare Prospektständer. Zugegebenermaßen sind faltbare Prospektständer in ähnlicher Bauweise an fast jedem Messestand anzutreffen.
Durch die ausgeklügelte Falttechnik sind Neuerungen und die Individualisierung gering. Ganz im Gegensatz dazu lassen stationäre Prospektständer für Messen und Prospektregale Ihren Wünschen kaum Grenzen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass Prospektständer und Prospektregale in vielfältiger Weise auf dem Markt anzutreffen sind. Designorientierte Lösungen sind zumeist echte Hingucker, aber den Platzbedarf beim Transport muss man ein wenig großzügiger bemessen. Im Gegensatz dazu passen die öfters anzutreffende faltbaren Prospektständer zumeist in einen kleinen Transportkoffer.

Prospektständer für Messen müssen dem Prospektformat entsprechen

Vergessen Sie niemals die Prospektformate und die Menge der gewünschten Auslagen zu berücksichtigen. Im Ausnahmefall haben Sie zwar ein tolles Prospektregal – ein echter Blickfang – aber mangels Informationsmaterial liegen in jeder Ebne nur wenige Informationsmedien, schlimmstenfalls nur gleiche.

Wie Sie sehen, ist die Auswahl an Prospektständer für Messen riesengroß. Lassen Sie jedoch nie den Einsatzzweck aus den Augen. Neben schönem Design, ist die Nutzerfreundlichkeit und der Einsatzort entscheidende Kriterien.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Ihr
Christian Junius

Polycarbonat

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Polycarbonat (PC) zeichnet sich durch hohe Festigkeit, Steifigkeit und Härte aus. Trotz all dieser positiven Eigenschaften ist der Werkstoff sehr leicht, was natürlich der Handhabung unserer Produkte zugutekommt.

Der transparente Kunststoff erfüllt bis zu einer Stärke von 6 mm bei Innenanwendungen die Brandklasse „B1“ (schwer entflammbar). Zwar ist dieser thermoplastische Kunststoff zwar entflammbar, die Flamme erlischt jedoch nach Entfernen der Zündquelle.

Im Ursprung ist der Werkstoff transparent und farblos, kann jedoch im Herstellungsprozess eingefärbt werden.

Im Vergleich zu einer handelsüblichen Glasscheibe ist Polycarbonat leichter und deutlich schlagfester; eine Splitterbildung entsteht nicht, wenn die Aufprallenergie mäßig ist – ein Fall aus geringer Höhe wird „PC“ unbeschadet überstehen.

Wir setzten Polycarbonat sehr gerne in Verbindung mit Prospektständer für Messen ein, überall wo Robustheit und lange Lebensdauer im Vordergrund stehen. In der Industrie wird der Werkstoff unter anderem auch zur Herstellung von
– Flugzeugfenstern
– Brillengläsern
– Frontscheiben von Autoscheinwerfern
– Verglasungen von Wintergärten und Gewächshäusern
– Visieren an Schutzhelmen
verwendet.

Niemand weiß von Ihrem Messeauftritt? – MesseTipps (42)

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

An einer Messe teilzunehmen und dann auf einem leeren Messestand zu stehen ist es äußerst frustrierend. Nutzen Sie Ihren Internetauftritt, eventuell vorhandenen Newsletter und auch Kampagnen in sozialen Medien, um Ihre Zielkunden an Ihren Messestand zu locken.

Messevorbereitung entscheidet über Ihren Erfolg!

Kontakte über soziale Netzwerke eignen sich als Marketinginstrument besonders gut, da Benutzer hier meist ohne Umwege nachfragen können.
Viele Unternehmen müssen aber bei der Kommunikation mit den neuen Medien noch dazulernen. In der Regel wird erwartet, dass Antworten im Zeitfenster von Minuten oder Stunde erfolgen und nicht erst nach Tagen.

Auch ist ein wichtiger Punkt über welches Medium Ihre potenziellen Messebesucher angesprochen werden: hier müssen Sie die Medien nutzen, in welchen Ihre Zielgruppe aktiv ist. Ein Messeauftritt ohne ausreichende Selbstdarstellung kann schnell zum Misserfolg werden.
Es biete sich an schon vor der Messe von den Vorbereitungen zu berichtigen und entsprechende Bilder zu posten.

Es versteht sich in heutiger Zeit fast schon von selbst, dass ein schöner, moderner Messeauftritt bei weitem nicht mehr ausreicht, um erfolgreich die Messe abzuschließen.

Anreize für Messebesuch geben

Wenn Sie aus Ihrer Messebeteiligung das Beste herausholen will, ist es (fast schon) zwingend erforderlich auch Onlinemarketing zu betreiben, dass Besucher den Weg auf Ihren Messestand finden. Bestandskunden können zusätzlich per Email , Newsletter oder – wieder modern – per Post angeschrieben werden.

Oben angedachte Aktionen haben nur ein Ziel: Möglichst viele (potentielle) Kunden an Ihren Messestand zu locken. Lapidare Ankündigungen gehen unter in der überfrachteten Medienlandschaft unter.

Denken Sie sich Vorteile aus, die Besucher haben, wenn diese Sie am Messestand besuchen. Dies bleibt viel häufiger in Erinnerung als „Wir sind auf der Messe, kommen Sie vorbei.“

Es muss nicht immer ein Preisnachlass sein, auch freuen sich Menschen über
– exklusive Informationen mit Mehrwert
– Produkttests im kleinen Kreis vor Ort
– kleine Geschenke
– kostenlose Beratung

Gewinnspiele locken auch Besucher an, sind aber eine Maßnahme, die auch Nachteile hat: das Interesse am Gewinnspiel ist groß,
die daraus gewonnenen Kontakte nützen dem Unternehmen langfristig aber nicht viel. Allgemein kann man sagen, dass Besucher die Gewinnspiele angelockt werden sind nicht an Ihren Produkten oder Dienstleistungen interessiert.
Ein Tipp: Wenn Sie Gewinnspiele machen oder Visitenkarten einsammeln, beachten Sie die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Prospektständer für Messen wecken Interesse

Prospektständer für MessenNachhaltige Kontaktpflege geht oftmals noch immer bestens mit Printmedien.
Gerade sind in der digitalen Gesellschaft Prospekte und Kataloge zu einer Seltenheit geworden, die man für seine Zwecken nutzen kann. Mit einem gut platzierten
Prospektständer für Messen werden nicht nur Informationsmedien entnommen, sondern Sie können bei der Gelegenheit auch in Kontakt mit dem Besucher kommen.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Ihr
Christian Junius

Besucherschwund auf Messen wirklich entscheidend für Ihren (Miss-)Erfolg? – MesseTipps (41)

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Es ist sehr leicht zu sagen, dass der Messeumsatz bzw. -erfolg wegen fehlendem Publikum gering war.

Besucher strömen auf Fachmessen

Ja, in den vergangenen Jahren hat sich die Zahl der Gäste auf allgemeinen Messen reduziert, aber auf Fachmessen ist das Interesse nach wie vor ungebrochen.

Sich an den Besucherzahlen „aufzuhängen“ und daraus abzuleiten, dass der eigene Erfolg daran scheitert, ist zu primitiv! Bisher konnte mir niemand nachweisen, dass genau jeder 1.000 Besucher Waren kauft oder sich über diese informiert. Es soll Ihnen schlichtweg egal sein, ob Ihr Messestand von 10.000 oder 50.000 Besuchern angesteuert wird. Wenige intensive Kontakte reichen um den Ertrag weit über Ihre Erwartungshaltung zu steigern.

Warum? Wenn Ihr Messestand und Ihr Outfit ansprechend sind, dann wird die Zahl der Kaufinteressenten und Käufer rapide steigern. So wird nicht jeder Zehnte sondern jeder Fünfte Sie als kompetenten Ansprechpartner für seine Bedürfnisse / Probleme wahrnehmen. Werden Sie überaus hervorstechend dargeboten, kann es auch sein, dass sich die Zahl im Verhältnis sogar noch erhöht.

Genau so primitiv verhält sich, der seinen Erfolg an häufig nachgefüllten Prospektständer für Messen bemiest.

Ihr Messestand ist entscheidend

Im Klartext: die Anzahl der „Vorbeigeher“ zählt nicht, sondern die Zahl der Personen, die Sie ansprechen und bei Ihnen jetzt oder später Verträge abschließen. Es können eine Million Menschen an Ihnen vorbeigehen oder aber nur hundert – Sie entscheiden, ob die „Karavane“ aufmerksam auf Sie wird. Heute kommt niemand mehr zu Ihnen, nur weil Sie ihn verzweifelt anlächeln.

Weniger ist mehr! Meine Erfahrung ist sogar, dass weniger Besucher mehr Potential bieten, da man gezwungen wird, diese zu umgarnen. Mehr Zeit für weniger Interessenten, konkretisiert die Kaufentscheidung um ein Vielfaches. Kein dummes Geschwätz, sondern wissenschaftlich untermauert.

Wenn Sie mich richtig verstanden haben, sind Sie die Ursache des Übels! Jeder Mensch, der die Messe besucht, ist ein potentieller Kunde. Vielleicht nicht heute, aber eventuell morgen oder übermorgen.

Prospektständer für Messen wecken Interesse

Prospektständer für MessenDer Besucher kommt um Neuigkeiten zu sehen und Neuigkeiten zu erfahren. Dementsprechend soll auch Ihr Messestand oder zumindest Teile davon dieser Erwartungshaltung entsprechen. Ein Prospektständer für Messen ist ein gutes Beispiel. Nicht jedes Jahr müssen Sie mit einem komplett neuen Messestand vor Ort sein: ein gut gefüllter Prospektständer oder Wandprospekthalter im neuem Design weckt schon Interesse.

Kleine Schritte bringen meist mehr viel Erfolg wie der „große Rundumschlag“! Von Messe zu Messe eine Sache erneuern, macht Laune und steigert Interesse. Besucher sind nicht dumm und erinnern sich sehr wohl – wenn auch zumeist grob – an Ihren vorherigen Messestand. Wenn dann noch auf Messewänden oder Plakaten Jahreszahlen stehen, bevor die Kuh zum achten Mal geschaltet wurde, dann werden Sie erst recht als unattraktiv empfunden.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Ihr
Christian Junius

Prospektständer für Messen sind keineswegs außer Mode – MesseTipps (39)

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Prospektständer für Messen erleben gerade im Zeitalter von Smartphones und Tablets eine sagenhafte Auferstehung. In den letzten Jahren, wo in den Marketingabteilungen wie blind nur noch an Internet und soziale Medien gedacht wurde, geriet der Prospektständer ein wenig in Vergessenheit. Mittlerweile ist ein Umdenken im Gang: Prospekte und Flyer haben eine wesentlich höhereren Wiedererkennungswert als Apps und Links.

Prospektständer sind Allrounder

Unbestritten ist, dass ein Papier auf dem Schreibtisch wesentlich effektiver ist und ganz andere Gedanken hervorruft als eine App auf digitalen Geräten. Dieser Umstand war schon über Jahre bekannt. Die jungen Akademiker und Besserwisser in den Fachabteilungen, haben diesen Umstand ignoriert – bis die Branchenführer auf Messen wieder angefangen haben papiergebundene Informationen auszugeben. Vorreiter haben auch in diesem Fall einen Innovationsvorsprung.

Um nicht die Jungakademiker komplett blöd hinzustellen, lassen wir es uns so formulieren: bevor der Prospektständer ungefüllt in der Ecke eines Messestandes steht, sollte man diesen ganz weglassen. Aber dies ist nicht die Lösung!

Prospektständer für Messen richtig platzieren

Am Gang und in der Nähe von den Highlights einen Prospektständer für Messen zu platzieren, wirkt Wunder. Die Besucher greifen zu und nehmen Prospekte und Flyer bei grundsätzlichem Interesse mit. Bei der späteren Betrachtung Ihrer Informationsmedien zu Hause oder im Büro werden Erinnerungen wach. Im Idealfall natürlich positive Erinnerungen an Sie und Ihre Produkte.

Es versteht sich von selbst, dass kein Mensch „dicke Wälzer“ kilometerweit über Messen oder Events tragen wird. Ein-/zweiseitige Prospekte oder Flyer, werden jedoch gerne eingesteckt.
Eine Ausnahmen bilden Firmenmessen von diversen Konzernen, wo kiloschwere Kataloge wie Trophäen geschleppt werden. Dieses Phänomen wird sich auf Fach- und Verbrauchermessen allerdings nicht etablieren.

Wie schon weiter oben erwähnt, sind Prospektständer für Messen wahre Allrounder. Unter der Voraussetzung, dass Sie sich einen hochwertigen und flexiblen Prospektständer – vornehmlich zur variablen Aufnahme von DIN A4, DIN lang und DIN A5 Prospekte geeignet – können Sie in Windeseile auf aktuelle Ereignisse oder Mitbewerber reagieren. Am Abend im Hotel ein Flyer entworfen und an der Rezeption für ein paar Euro ausgedruckt, werden Sie dem Publikum aktueller denn je gegenüberstehen. Überlassen Sie nicht den Ihren Konkurrenten wegen fehlender Prospektständer das Feld!

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Ihr
Christian Junius

Pausen auf Messen effektiv nutzen – MesseTipps (36)

Veröffentlicht am

Pausen auf Messen sind zumeist eine Rarität. Gehören auch Sie zu den Ausstellern, die einfach keine Zeit für Pausen haben? Dann lesen Sie diesen Messetipp. Nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis steigern Pausen unsere Produktivität. Auszeiten müssen nicht lange dauern, sondern effektiv sein.

Pausen auf Messen beflügelt Ihre Produktivität

Es hört sich vielleicht im ersten Moment komisch an, aber Pausen fördern Ihren Umsatz. Ja, leiten Sie lieber mal einen Interessenten an Kollegen weiter, nehmen Sie sich Auszeiten. Lieber mehrere kleine Pausen, anstatte einer langen Mittagspause, wo Sie sich dann doch nicht erholen. Nutzen Sie Ihre Pausen auf Messen sinnvoll!

Verlassen Sie den Messestand

Bleiben Sie in Ihrer Pause nicht am Messestand. Um auf andere Gedanken zu kommen und einen freien Kopf zu bekommen, müssen Sie unbedingt den Ort der stressigen Arbeit verlassen. Nicht erst, wenn Sie einen Messekollar bekommen, sollten Sie sich in frischer Luft – außerhalb der Messehalle – die Beine vertreten. Besonders Spazierengehen hilft, um wieder auf klare Gedanken zu kommen. Sie werden am eigenen Leib erfahren, wie Sie danach aufblühen. Bewegung wertet jede noch so kleine Pause auf!

Es versteht sich von selbst, dass beim Spaziergang keine beruflichen Telefonate, keine Emails und auch keine sonstigen Nachrichten lesen sollen.

Reden Sie nicht über die Arbeit

Egal, wie Sie letztlich die Pausen auf Messen verbringen, vermeiden Sie über die Arbeit zu sprechen. Genießen Sie jeden Augenblick der Pause. Reden Sie lieber mit Kollegen oder Familienangehörigen über Urlaub, aktuelle Ereignisse – wenn möglich über Sachen, die in Ihnen positive Eindrücke hervorrufen. Sie sollen ja schließlich voller Motivation auf den Messestand zurückkehren.

Denken Sie positiv

Versuchen Sie in Ihrer Pause nicht an Dinge zu denken, die noch zu erledigen sind; versuchen Sie auch die letzten Kundengespräche für einen Moment außer Acht zu lassen. Lassen Sie sich von etwas inspirieren, was Ihnen Freude bereitet – Sie positiv beeinflusst. Ob es der letzte Urlaub ist, Ihr Wochenendhaus in den Bergen oder am Meer …

Führen Sie sich vor Augen, was Sie heute schon erledigt haben. Es darf auch gerne ein wenig Eigenlob sein! Das motiviert Sie, auch den Rest des Messetages mit Freude zu überstehen.

Kleine Mahlzeiten mindern den Stress

Bei Hunger ist man unkonzentriert, man macht Fehler – ist einfach weniger leistungsfähig. Daneben besteht die Gefahr, dass man durch Heißhungerattacken zu viel isst. Statt gesunder und ausgewogener Ernährung stopfen wir dann wahllos in uns rein, was essbar ist und in Reichweite liegt. Meist isst man mehr als nötig. Wenn Sie dagegen in Pausen regelmäßig und ohne Hektik kleine Snacks zu sich nehmen, kommt enstapnnter durch den Tag.

Prospektständer für Messen zur Entspannung

Platzieren Sie einen Prospektständer für Messen an der richtigen Stelle, dann wird er Ihnen nicht nur Arbeit abnehmen, sondern die Standbesucher mit wertvollen Informationen beglücken. Voraussetzung ist natürlich, dass der Prospekthalter stets mit informativen Prospekten und Flyern befüllt ist.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Ihr
Christian Junius

Dem Stress auf Messen Paroli bieten – MesseTipps (33)

Veröffentlicht am

Messen bedeutet fast immer Stress – egal in der Vorbereitung, während der Veranstaltung oder bei der Nachbearbeitung. Die Arbeitsbelastung ist immens. Mit ein paar einfachen und wirklich überall anwendbaren Tipps, können Sie entspannen. Und dies innerhalb weniger Momente. Stress auf Messen muss wirklich nicht sein.

Kundengespräche, Hektik auf dem Messestand und ständiger Termindruck lassen kaum noch Zeit zum Verschnaufen. Auch ist meist der Messeabend nicht frei von Arbeit: Smartphone, Emails und soziale Netzwerke „rufen“ nach Ihnen. Abschalten wird zunehmend zu einem ernsthaften Problem. So schön die digitale Welt auch sei mag, so artet die Erwartung an ständige Erreichbarkeit vielerorts in ernst zunehmenden Stress aus.

Im Extremfall können bei Stress auf Messen und ständiger Überforderung Krankheiten wie Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit und Nervosität entstehen – das Leben am körperlichen Limit kann auch Herz-Kreislaufprobleme zur Folgen haben.

Mit ein paar wenigen Eselsbrücken, überstehen Sie jede Messe und jedes Event ohne Blessuren.

Positive Lebenseinstellung ist Grundlage

Von Natur aus sind die körperlichen Auswirkungen von Stress nichts Schlechtes, sondern vielmehr ein uralter menschlicher Schutzmechanismus. In den vergangenen Jahrhunderten folgte der abrupten Anspannung die Entspannung – in unserem heutigen beschleunigten Leben nehmen wir uns dafür jedoch nicht mehr die Zeit.
Um mit den negativen Belastungen durch Stress besser umgehen zu können, hilft positives Denken. Vielleicht klingt es vielen Menschen zu banal, aber es hilft tatsächlich! Mit einer positiven Grundeinstellung kann man schwierige Lebenslagen wesentlich leichter begegnen. Oftmals ist die körperliche Anspannung hausgemacht und hat nur etwas mit negativen Glaubenssätzen oder falschen Erfahrungen zu tun.

Als Hintergrundinformation muss man wissen, dass sich der Körper je nach Ihrer Sichtweise und Herangehensweise auf Situationen unterschiedlich einstellt. Dementsprechend produziert Ihr Organismus dann auch mehr oder weniger Stresshormone. Nicht falsch versehen: schönreden und wegschauen ist nicht gemeint. Vielmehr sollen Sie sich gerade in herausfordernden Momenten auf die positiven Aspekte des Lebens fokussieren und keinesfalls in Selbstmitleid versinken.

Kleine Auszeiten sind überlebenswichtig

Gleichwohl braucht man auch bei der positivsten Lebenseinstellung mal zwischendurch kleine Auszeiten. Es müssen keine großen Taten sein, in Ruhe einen Tee trinken oder Raumluft mit Sauerstoff anreichern (Fenster öffnen), wirken oftmals schon Wunder. Auch ein kurzer Spaziergang an der frischen Luft wirkt wohltuend. Kreislauf und Seele werden die kleine Pause nutzen, um zu entspannen. Haben Sie gewusst, dass ein Spaziergang von mittlerer Länge die Durchblutung bestimmter Gehirnregionen um bis zu einem Drittel fördert? Nicht überraschend ist, dass sich die Konzentrationsfähigkeit und Gedächtnisleistung steigert. Auch trägt die bessere Durchblutung dazu bei, dass es zu einer höheren Ausschüttung von Endorphinen, was Ihre Stimmung hebt, kommt.

Prospektständer für Messen nehmen Ihnen den Stress auf Messen

Bei richtiger Platzierung helfen Prospektständer für Messen den Ablauf auf Messeständen zu optimieren – in geordnete Bahnen zu lenken. So kann Ihr Messestandpersonal nicht nur mehr Besucher empfangen, sondern dazu auch noch entspannter auf unvorhergesehene Situationen reagieren.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Ihr
Christian Junius

Müdigkeit auf dem Messestand überwinden – MesseTipps (32)

Veröffentlicht am

Müdigkeit auf dem Messestand überwinden, ist fast auf jeder Messe eine Herausforderung. Müde Mitarbeiter sind auf dem Messestand eine richtige Plage – doch dagegen lässt können Sie was tun. Mit diesen einfachen und ebenso effektiven MesseTipps werden Leistungstiefs schnell überwunden.

Müde Mitarbeiter wirken auf für Messestandbesucher nicht nur demotivierend und abstoßend, sondern kosten Ihrer Firma bares Geld. Unkonzentriertheit, langsames arbeiten und eine wesentlich höhere Fehlerquote sind die Folgen. Ein Geheimnis von Verkaufsprofis ist deren Ausgeschlafenheit: diese argumentieren und handeln effektiver als übermüdete Menschen, welche teilweise bei Verkaufsgesprächen oder Präsentationen hektisch, impulsiv oder gar frustriert reagierten.

Auch wenn es viele Chefs gerne möchten, können Sie Ihre Mitarbeiter nicht am Messeabend um 22.00 Uhr ins Bett schicken. Dennoch können Führungskräfte einen Beitrag leisten, dass die Standbesatzung wach und konzentriert arbeiten – die Müdigkeit auf dem Messestand überwinden. Wenn Sie die nachfolgenden Tipps beherzigen, steht einem erfolgreichen Messetag kaum noch etwas im Wege.

Helligkeit hilft Müdigkeit auf dem Messestand überwinden – erweckt die müdesten Menschen

Eine helle Umgebung signalisiert dem Körper, dass es Zeit ist, die Schlafphase zu beenden und Leistung zu bringen. Diese einfache wie effektive Erkenntnis ist keine neue Weisheit, sondern dient der Menschheit seit jeher. Ein hell ausgeleuchteter Messestand ist zudem auch für Besucher einladender, weil sich der menschliche Körper zu den Orten angezogen fühlt, welche hell sind und einen strukturierten Eindruck abgeben.

Bewegung bringt Kreislauf in Schwung

Ausreichend Bewegung bringt jeden noch so verschlafenen Kreislauf in Schwung. In Verbindung mit frischer Luft ist Bewegung – Spaziergang über das Messegelände – so effektiv wie eine kalte Dusche am frühen Morgen. Durch die Einatmung frischer Luft werden die Körperzellen derart angeregt, dass die Wirkung mehrere Stunden anhält. Schlechtes Wetter gibt es nicht: Regenschirme haben die meisten Menschen dabei oder die nette Kollegin.

Fettiges Essen sorgt für Kantinenkoma

Auf mehrtägigen Messen oder Events ist die Ernährung von größter Bedeutung. Auf alle Fälle soll man fettige Mahlzeiten vermeiden, welche der Körper nach der Einnahme sonst ausgiebig verdauen möchte. Die Müdigkeit und Trägheit sind unausweichliche Folgen. Postprandiale Müdigkeit – schon einmal gehört? Dies ist der Fachbegriff für den Zustand, bei dem der Körper einen Großteil seiner Energie in die Verdauung investiert. Je schwer verdaulicher das Essen ist, desto müder wird der Mensch.
Greifen Sie lieber zur Obstschale anstatt zu Süßigkeiten, Currywurst mit Pommes Frites oder Hamburger & Co.

Wasser belebt Geist und Seele

Trinken Sie Wasser! Denn wer nicht genug trinkt, wird schneller müde. Der Grund sei laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung, dass die Gehirnzellen nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt werden können.
Kurzfristig hilft auch Kaffee die Müdigkeit auf dem Messestand überwinden – allerdings lässt bei Dauertrinkern die stimulierende Wirkung schnell nach.

Nickerchen machen

Das öffentliche Nickerchen Inemuri ist vor allem in Japan weit verbreitet: Dort erntet niemand komische Blicke, der paar Minuten die Augen schließt. Im deutschsprachigen Raum ist der Mittagsschlaf verpönt, obwohl dieser als das beste Gegenmittel gegen das Mittagsmüdigkeit. Die amerikanische Weltraumbehörde Nasa hat wissenschaftlich bewiesen, dass müde Piloten nach 40 Minuten Schlaf 34 Prozent leistungsfähiger und 100 Prozent wacher waren.

Prospektständer für Messen helfen beim Stressabbau

Um den Ablauf am und auf dem Messestand stressfreier zu gestalten, dienen zum Beispiel Prospektständer für Messen – als erste Anlaufstelle und zur ersten Orientierung.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Ihr
Christian Junius

Messebesucher ansprechen und mit Messebesuchern ins Gespräch kommen – MesseTipps (31)

Veröffentlicht am

Messebesucher ansprechen – Kontakte zu knüpfen – ist Sinn einer jeden Messebeteiligung. Nicht die Anzahl der Kontakte ist von Bedeutung, sondern die Qualität der Kontakte.

Dies weiß man aber zumeist er während oder nach dem Gespräch. Deshalb ist es von großer Bedeutung – wenn nicht sogar überlebenswichtig, dass man jede Gelegenheit zur Kontaktanbahnung nutzt. Ob dies mit der Ansprache z. B. am Prospektständer für Messen geschieht oder als lockerer Plausch vor dem Messestand, ist Geschmackssache. Beide Methoden sind sehr erfolgsversprechend.

Messebesucher ansprechen kostet häufig Überwindung

Jedoch ist es keine Leichtigkeit mit Fremden ins Gespräch zu kommen, oft kostet es gar ein Haufen Überwindung. Abfuhren sind an der Tagesordnung. Ja, auf Messen werden Besucher aber auch an jeder Ecke angesprochen, da muss alles stimmen, dass man die Chance hat, ins Gespräch zu kommen.

Wenn Sie einen Messebesucher ansprechen, dann helfen Ihnen die nachfolgenden Messetipps bei der Kontaktaufnahme – die höfliche und doch direkte Verabschiedung folgt einem der nächsten MesseTipps.

Seien Sie charmant

Lächeln Sie – nicht gezwungen, sondern auf natürliche Art.
Es mag banal klingen, ist aber von elementarer Bedeutung. Wollen Sie von einer Person angesprochen werden, der man ansieht, dass sie eigentlich gar keine Lust auf Sie hat?

Banalitäten sind der beste Einstieg

Fallen Sie nicht direkt mit Ihrem Anliegen (z. B. Messeangebot oder Produktneuheit) über den Angesprochenen her.
Es ist viel erfolgversprechender, wenn Sie das Gespräch mit simplen Themen beginnen: Wohlbefinden, Messethemen und Branchengeflüster – all dies sind Themengebiete, in beim Gesprächseinstieg hilfreich sind.

Schauen Sie auch nach Gemeinsamkeiten: Regionale Nähe, Kleidung oder ähnliche Banalitäten. Wenn Ihnen gar keine Gemeinsamkeit auffallen, dann hier ein genialer Tipp – es gibt garantiert eine Übereinstimmung: Sie sind auf derselben Veranstaltung!

Muffel bleiben Muffel

Es gibt Menschen, die sind dankbar, von Ihnen angesprochen zu werden. Aber trotzdem wird es auch Ihnen mal passieren, dass jemand nur schmalspurig antwortet oder sich gar völlig uninteressiert von Ihnen abwendet. Nehmen Sie es nicht persönlich! Es gibt sie immer und überall: muffelige und schlecht gelaunte Zeitgenossen.

Nicht jeder steckt den Messestress unbeschadet weg. Dies ist aber nicht Ihr Problem. Verabschieden Sie sich höflich und wenden Sie sich einfach einer anderen Person zu.

Stellen Sie sich vor – Anonymität ist Erfolgskiller

Eigentlich nicht der Rede wert, aber leider nicht immer selbstverständlich: Stellen Sie sich nach dem ersten Smalltalk vor! Geben Sie Ihren Name preis, und erfahren Sie den Namen Ihres Gegenübers. Sich namentlich vorzustellen, ist nicht nur höflich, es schafft auch Vertrauen und Verbindlichkeit.

Zeigen Sie Interesse am Gegenüber

Fragen Sie! Die Mehrzahl unserer Zeitgenossen sind positiv überrascht und erfreut, wenn sich jemand für sie interessiert. Die Frage nach Meinungen und nach Plänen eröffnen neue Gesprächsthemen.

Körpersprache ist Signalgeber

Halten Sie Blickkontakt und achten Sie darauf, dass auch Ihre Körperhaltung bzw. -sprache Interesse signalisiert. Vermeiden Sie die Arme nicht zu verschränken, sondern öffnen.

Messebesucher ansprechen ist keine Kunst, sondern eine Sache der Übung. Vielleicht gibt es in Ihrem Privatleben Gelegenheiten, wo Sie fremde Menschen ansprechen und nach banalen Dingen fragen können.

Mit den oben genannten MesseTipps können Sie nahezu jeden noch so verschlossenen Messebesucher ansprechen. Als ganz wichtig erachte ich, dass Sie Ihren Gegenüber mit einer persönlichen Note und höflich ansprechen. So sind Ihnen Tür und Tor geöffnet.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Ihr
Christian Junius

Was hindert Interessenten Ihren Prospekt zu lesen? – MesseTipps (28)

Veröffentlicht am

Es gibt wohl kaum schlimmere Momente im Geschäftsleben, als dass Sie hochwertige Prospekte von einer Werbeagentur gestalten lassen, eine Druckerei mit der Herstellung beauftragen um dann im Geschäft und auf Messen festzustellen, dass sich niemand für Ihre Informationsmedien interessiert. Erklären Sie das Debakel mal Ihrem Chef.

Bilder sagen mehr als tausend Worte

Wie so oft im Leben, ist auch der erste Blick auf den Prospekt oder Flyer entscheidend: spricht das Layout an und ist der Inhalt ersichtlich, dann stehen die Chancen um ein vielfaches höher, dass Ihre Prospekte Abnehmer finden – mit den richtigen Augen wahrgenommen werden. Und zwar mit solchen, die ernsthaftes Interesse an Ihrem Produkt oder Dienstleistung haben.

Bis auf eine Handvoll Ausnahmen gilt nach wie vor die Jahrzehnte alte Regel, dass Ihr Hauptprodukt den Katalog zieren soll. Klar ist auch, dass ein Hersteller von Spezialgewerken eventuell das Drumherum skizzenhaft darstellen muss, dass auch der Laie auf Anhieb einen Eindruck erhält, ob diese Informationen im Prospekt für Ihn von Bedeutung sind.

Die Überschrift ist der Knackpunkt

Verfallen Sie aber nicht der Unsitte und räumen Ihrem Firmenlogo den größten und besten Platz auf der Frontseite ein. Die wenigsten Unternehmen sind der breiten Masse so bekannt, dass diese anhand Ihres Logos Rückschlüsse an den Inhalt der Broschüre machen können. Die Platzierung von Logos oder anderen pikanten Firmenangaben hat sich die die rechte Seite bewährt: oben oder unten. Von der Größe maximal die halbe Größe einer Zigarettenschachtel (bezogen auf ein Blatt DIN A4).

Über den Erfolg Ihres Werbemediums entscheidet ganz eindeutig die Überschrift! Wenn der Interessent und Leser direkt einen Bezug zu den Produkten oder Dienstleistungen im Katalog aufbauen kann, dann stehen die Chancen sehr gut, dass Ihre Prospekte in die richtigen Hände gelangen – wortwörtlich!

Dazu bedarf es einer schnell wahrnehmbaren Schriftart und der passenden Schriftfarbe. Bei der Auswahl der Schriftart ist das Ziel schnell erreicht: Arial und Calibri haben sich bewährt – sowohl auf Prospekten für Überschriften wie auch für Produktbeschreibungen.

Für Prospekte kann es keine Normen geben

Bei der Schriftfarbe ist die Wahl schon wesentlich schwieriger: blau und schwarz gehen immer, zeugen aber von wenig Einfallsreichtum. In der Praxis finden sich eben gesagte in Kombination mit orange und grün. So ist es zu empfehlen Textblöcke in schwarz zu drucken und die Zwischen-/Überschriften durch farbliche Akzente hervorzuheben. Diese Vorgehensweise ist auch bei Bildbeschriftungen eine gute Wahl.

Bei allen Definitionen und Empfehlungen ist ein starres Anwenden dieser nicht immer empfehlenswert. Schriften und Texte müssen sich in das Gesamtbild des Informationsmediums einfügen. Oftmals ist es sinnvoller von unbeteiligten Personen neutrale Meinungen zu Les- und Sichtbarkeit einzuholen, anstatt auf irgendwelchen Normen zu bestehen. Schließlich sollen Kunden und Interessenten sich für Ihre Prospekte interessieren …

Weniger ist mehr

Neben der Überschrift kann die Frontseite mit einem kurzen Slogan oder allgemein verständlichen Stichwörtern, die Ihre Produkte spezifizieren, zieren. Zeilenweise Texte stoßen allerdings ab; erwecken den Eindruck von Kompliziertheit.

Auch wenn es anfangs schwer fällt zu glauben, so kann ein Prospekt niemals die komplette Spezifikation mit ausführlichen Detailbeschreibungen eines Produktes enthalten. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass ein Prospekt die Neugierde auf weitere Informationen wecken soll – nicht mehr und auch nicht weniger!
Ein Grund mehr Ihre Kontaktdaten gut sichtbar zu platzieren – und zwar mehrfach im Prospekt oder in Ihrem Flyer.

Prospektständer für Messen rundet Gesamtbild ab

Neben dem eigentlichen Prospekt gehört auch ein repräsentativer Prospektständer für Messen zum Gesamtbild. Ihre Prospekte können noch so schön und perfekt sein, wenn diese nicht als solche wahrgenommen werden, hilft all Ihr Engagement nichts.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Ihr
Christian Junius