Tipps zur Einhaltung von Deadlines und Terminen – MesseTipps (38)

Deadlines sind Ihr Schlüssel zum Erfolg – die Messe beginnt, ob Sie bereit sind oder nicht. Diese Erfahrung mussten schon viele Firmen machen, die großspurig Neuigkeiten ankündigten. Nichts ist peinlicher als auf der Messe zugeben zu müssen, dass die Zeit eine unaufhaltbare Komponente beinhaltet.

Termine einzuhalten ist manchmal schwer – vor allem, wenn viele Aufgaben gleichzeitig erledigt und koordiniert werden müssen. Als negatives Paradebeispiel gilt der Berliner Großstadtflughafen (BER).

Mit den folgenden Tipps fällt es leichter ein Desaster zu vermeiden bzw. das Gelächter der Branche auf sich zu ziehen.

Großes in kleine Häppchen zerlegen

Es ist zwar mehr symbolischer Natur, aber es ist ungemein hilfreich sich innerhalb von umfangreichen Aufgaben kleine Meilensteine zu setzen. So wirkt die Aufgabenstellung deutlich weniger furchteinflössend. Der Mensch will Dinge lösen, wenn man dann zumindest schon einmal Teilaufgaben erfolgreich abhaken kann, motiviert es ungemein. Probieren Sie es! Lieber kleine Zwischenziele feiern, anstatt vor der Gesamtaufgabe stehen zu bleiben.

Sie können direkt die ersten Teilaufgaben angehen. Das Gefühl ist atemberaubend und gibt Ihnen erste Erfolgserlebnisse. Der Zeitgewinn ist enorm, wenn Sie klein loslegen und sich nicht daran aufhalten wie schwer das Leben doch sei und dass die Aufgabe(n) doch eigentlich gar nicht machbar seien.

Zeit freihalten

Blocken Sie sich Zeit! Ob im Terminkalender aufgeschrieben oder nur im Kopf. Nur Aufgaben mit Zeitfenster räumen Sie im Alltag auch eine besondere Priorität zu. Ablenken lassen, gibt es nicht.

Wer erst auf den letzten Drücker agiert, dabei noch gestresst ist, kann die Arbeit nicht so effektiv und gewissenhaft erledigen, wie Sie es eigentlich könnten. Im Nachhinein zu der Erkenntnis zu kommen, hilft niemanden mehr. Die Messe öffnet die Pforten, ob Sie den Prototypen dort stehen haben oder nicht.

Deadlines kommunizieren

Eine Deadline, die dem Team nicht bekannt ist, ist der Rede nicht wert. Nur wenn alle Projektteilnehmer ein klar umrissenes Zeitfenster haben, können auch umfangreiche Aufgaben abgearbeitet werden. Zwischenstände müssen mitgeteilt werden, dass alle Beteiligten wissen, wo noch Hand angelegt werden muss und was bereits abgearbeitet ist.

Daneben ist auch der innere Druck größer etwas zu erledigen. Oder wollen Sie als Faulpelz im Team gelten? Der Leidensdruck war schon immer ein großer Motivation.

Anerkennung als Triebkraft

Ob Sie es glauben oder nicht, die Aussicht auf eine Belohnung versetzt Berge. Jeder Mensch sehnt sich nach Anerkennung – ob im Beruf oder in der Familie. Vergessen Sie dies nie!

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Ihr
Christian Junius